Amazon Ranking steigern: Die besten Faktoren [neu 2020]

Möchte man als Verkäufer Artikel bei Amazon verkaufen steht man vor einem Dilemma: Es gibt schon alles und das 5 mal. Hier ist das Ranking des Produkts bei Amazon also entscheidend.

Amazon Ranking verbessern
Amazon Ranking verbessern

Was sind Rankingfaktoren bei Amazon?

Faktoren die das Ranking verbessern sind vor allem Text, der Produkttitel, die Keywords, Bulletpoints und natürlich die Produktbeschreibung. All diese beeinflussen die Klickrate und die Conversion Rate eines Artikels bei Amazon.

Wie funktioniert das Amazon Ranking?

  1. Suche Produkte, die inhaltlich gut zur Suchanfrage passen.
  2. Sortiere diese Produkte nach Ranking Kriterien um den Suchenden die besten Artikel vorne anzuzeigen.
  3. Produkte die geklickt aber nicht gekauft werden stufe ab, so dass bessere Artikel oben vorne erscheinen.

Grundlagen des Rankings

Um den Rankingalgorithmus von Amazon zu richtig zu bespielen, muss ich dessen Grundregeln kennen. Es stellen sich also Frage wie:

  • Wie komme ich mit meinem Produkt bei Amazon weiter nach vorne also wie kann ich mein Amazon Ranking verbessern?
  • Was beeinflusst das Amazon Ranking Algorithmus bzw was sind die Amazon Ranking-Faktoren?
  • Welche Hebel gibt es noch? / Was kann man zusätzlich tun?

In diesem Blogbeitrag möchte ich nun klären:

  • Wieso ist das Ranking überhaupt wichtig
  • Welche Faktoren werden für das Ranking herangezogen
  • Wie man mit den einzelnen Faktoren umgehen kann
  • Wieso es wichtig ist, auch die Themen anzugehen auf die wir vermeintlich keinen Einfluss haben / Indirekte Faktoren
  • Häufig gestellte Fragen / FAQ
  • Welche weiteren Möglichkeiten es gibt

Na dann: Los gehts, es lohnt sich !

Wieso Ranking?

Amazon hat für wohl die allermeisten Kategorien extrem viele Produkte in ihrem Katalog. Je nachdem welches Suchwort der Kunde eingibt müssen die Produkte in einer bestimmten Reihenfolge – einem Ranking – angezeigt werden um dem Kunden die optimalen Treffer anzuzeigen.

Die Produktoptimierung auf Amazon ist also eine der wichtigsten Maßnahmen, die man als Verkäufer oder Händler verstehen und beherrschen sollte.

Um auf Amazon Produkte zu verkaufen muss also der Text passen beim einstellen der Texte:

Welches Produkt an welcher Position gelistet wird, bestimmt Amazon durch seinen Rankingalgorithmus.

Amazon möchte dabei durch optimales Ranking die optimale Anzahl an Verkäufen erzielen. Die Kunden sollen durch wenige Klicks zum Kauf geführt werden.

Merkmale an den Produkt beeinflussen dabei das Ranking des Produkts in den Suchergebnissen. Bei der Amazon Ranking Optimierung geht es also darum, ihr Produkt optimal darzustellen und so für den Kunden interessant zu machen um damit so viel wie möglich auf Amazon zu verkaufen.

Im Folgenden kümmern wir uns um

  • Keywords also Schlüsselwörte
  • Content / Produktbeschreibung
  • Rezensionen und Fragen & Antworten

denn:

Ranking verbessern, Sinn.
Ranking verbessern, Sinn.

Wieso Amazon Ranking verbessern ?

Händler stehen bei der Optimierung des Rankings also vor der Herausforderung, zunächst die richtigen Keywords auszuwählen und anschließend zu entscheiden, in welches Informationsfeld und in welcher Reihenfolge die Keywords eingetragen werden. 

Was Kunden suchen lässt sich leicht auf Google herausfinden. Geben Sie einfach die Begriffe bei Google ein und Google schlägt vor, was andere suchen. Beispiel:

Ansonsten besuche unsere Tipps zur Keywordrecherche

Wie du das Ranking bei Amazon verbessern und optimieren kannst erfährst du jetzt:

Die Rankingfaktoren im einzelnen:

Es gibt eine ganze Reihe von Faktoren, welche wir nun durchgehen wollen:

Amazon Ranking: Faktor 0: Das Allerwichtigste – Interessanter Text

Versetzen Sie sich in ihren Kunden: Was würde sie überreden auf den Suchtreffer in der Trefferliste zu klicken? Was müssen sie wissen, um ein Produkt zu kaufen? Evtl. erstellen Sie sich erst einmal eine Checkliste welche Attribute / Informationen sie benötigen würde, damit sie das Produkt kaufen würden und beschreiben Sie dieses dann in ihrem Text. (Gleiche Anforderung wie bei der Erstellung von Landingpages)

Überlegen sie, welche Zielgruppe sie ansprechen:
Sind ihre Kunden männlich oder weiblich ?
Sind ihre Kunden jung oder alt ? (auch: Du oder Sie)
Welche(n) Herkunft oder Bildungsstand haben ihre Kunden ?

Je nach den Antworten auf diese Fragen sollten Sie den Text schreiben. Sie liefern Anhaltspunkte für die angemessene Sprache und Struktur Ihrer Produktbeschreibung. Sie sagen ihnen, ob sie Fachbegriffe verwenden sollten oder nicht, ob Design oder Funktionalität in der Textreihenfolge oberste Priorität haben sollten usw.

Im Folgenden sind die Amazon SEO Rankingfaktoren nach Wichtigkeit geordnet: Faktor 1 ist also der Wichtigste:

Amazon Ranking: Faktor 1: Produkttitel

Der Produkttitel sollte die wichtigsten Keywords enthalten nach denen man das Produkt finden sollte wenn man danach sucht. Zudem sollte er so geschrieben sein, dass man auch gerne *neugierig* darauf klickt.

Mindestens enthalten sein sollten:

  • Marke
  • Produktname
  • Haupteigenschaft und/oder Produktkategorie
  • Beschreibende Attribute (ca 3-5)

Zu empfehlen ist eine Länge von 80 – 120 Zeichen.

Früher sagt man, die Top 5 Keywords / Schlüsselwörter im Produkttitel unterbringen. Seit der letzten Änderung im Ranking-Algorithmus ist dies nicht mehr nötig. Es geht also nun hauptsächlich darum, einen tollen , interessanten und lesbaren Titels zu gestallten.

Beispiel USB Kabel auf Amazon

Während Amazon ihre eigenen Kabel klar und kurz beschreibt

Guter Titel

muss man bei anderen Kabeln ewig Text lesen um zu verstehen, was der Verkäufer eigentlich anbietet

Schwieriger Titel

Produktattribute unter dem Preis

Die Attribute auf der Produktseite unter dem Preis spielen ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Keyword-Optimierung. Die fünf Attribute, die man dort ablegen kann geben den Kunden einen wichtigen Überblick über die wichtigsten Merkmale. Es ist hier also wichtig zu aller Erst an den Kunden zu denken und dann die richtigen Schlüsselwörter als Interessaten Text mit gutem Lesefluss zu hinterlegen. Also: Platz optimal ausnutzen. 

Amazon Ranking: Faktor 2: Backend Keywords (Seller Central)

Weisen sie in Seller Central ihrem Artikel unter „Allgemeine Schlüsselwörter“ die richtigen Keywords zu. Es hilft der Amazon Suchmaschine ihr Produkt richtig zu beurteilen und in der Suche richtig anzuzeigen. Nutzen sie den ganzen Platz der ihnen zur Verfügung steht. Die Reihenfolge spielt für das Ranking keine Rolle.

Keine Wiederholungen

Es spielt keine Rolle ob Sie Schlüsselbegriffe mehrfach verwenden. Ein Keyword im Titel oder der Beschreibung muss nicht noch einmal in den allgemeinen Schlüsselwörtern aufgenommen werden.

Weitere Produktinformationen

Hier können zu jedem Produkt zusätzliche Informationen, wie etwa das Material eines Produkts hinterlegt werden. Füllen sie diese ebenfalls so gut es möglich ist aus. Sie werden ebenfalls in den entsprechenden Suchen von Amazon verwendet.

Amazon Ranking: Faktor 3: Bullet Points in den Produkttexten

Da Bullet Points oft wichtige Eigenschaften eines Produkts hervorheben legt die Suchmaschine von Amazon einen gewichtigen Faktor und sind also im Amazon SEO darauf. Wenn Sie also weiter vorne stehen wollen, erstellen Sie Listen von den wichtigsten Eigenschaften ihres Produkts.

Wie man Bullet Points erzeugt zeigen wir weiter unten in diesem Artikel.

Beispiel:

Amazon Ranking verbessern durch verbessern der richtigen Faktoren
Amazon Ranking verbessern durch Optimierung der richtigen Faktoren

Amazon Ranking: Faktor 4: Produktbeschreibung

Die Bulletpoints gehören zur Produktbeschreibung aber auch das drum herum musst stimmen.

Schreiben Sie den Text so, das er interessant für den Kunden ist und alle wichtigen Produkteigenschaften erwähnt. Schreiben Sie den Text spannend.

HTML Tags die sie verwenden können

Folgende Tags sind mindestens erlaubt und das reicht schon mal, um Text gut zu strukturieren:

<b>Bold Text</b>
Line Break <br>
<p> Paragraph</p>
Copyright Symbol ©: &copy;
Trademark Symbol ™: &trade;
Registered Trademark Symbol ®: &reg;

Eine Liste / Bullet Points in Amazon Produkttexten erzeugt man einfach mit – (minus) und Text dahinter also

– das Eine
– das Andere

Je nach Shop und Kategorie sind noch weitere Tags erlaubt, das muss man dann probieren.

Kundenbewertungen

Hüten Sie sich davor hier zu manipulieren. Gekaufte Bewertungen sind zum Teil von vorn herein leicht aufzudecken oder fliegen nach einer Weile auf.

Wenn Sie Zugriff auf ihr Produkt haben, dann legen Sie dem Produkt eine Nachricht / hübsche Karte bei, dass die Kunden das bei Amazon bewerten sollen und damit ihren Verkäufen und ihrem Ranking hilft. Die neutrale Frage nach einer Bewertung ist erlaubt. Sie dürfen aber nicht nach einer positiven Bewertung fragen. Zeigen Sie ihnen dabei auch kurz wie das geht. So erhalten Sie dann auch mehr positives Feedback als sonst. Bedenken Sie dabei auch, dass der Kunde nur 90 Tage Zeit hat im Bezug auf eine Bestellung zu bewerten.

Schreiben Sie, welchen Mehrwert der Kunde auch damit anderen Kunden bietet und auch ihnen als Verkäufer viel an einer Rezensionen liegt.

Vorsichtig sein sollten Sie mit einer Online Kommunikation bezüglich der Bewertung. Das kann schnell als Werbung gesehen werden.

Ein Beispiel sind die schönen Papierkärtchen die den Produkten der Firma Anker beiliegen:

Fragen Sie Kunden nach einer Bewertung
Fragen Sie Kunden nach einer Bewertung
Fragen Sie Kunden nach einer Bewertung
je nach Entscheidung ist klar, was zu tun ist.
Positiv: Schreibe eine Bewertung auf Amazon

CTR (Click Trough Rate) Klickrate steigern

Die CTR ist die Rate, wie wieviele Klicks auf unseren Suchtreffer erfolgen. Diese hängt wie schon vorher gezeigt hauptsächlich vom Titel und den Bildern ab.

So kann man bei den Produktbildern auch weitere Infos für den Kunden unterbringen:

Entsprechend klicken die Kunden ggf. lieber auf ihren Artikel als den eines Wettbewerbers. Die Verkäufe und damit ihr Ranking sollten steigen.

Bounce Rate und Verweildauer

Diese Begriffe bedeuten:

  • Bounce Rate (Wieviele gehn gleich wieder vom Artikel weg weil er nicht passte)
  • Verweildauer (Also wie lange interessieren sich Kunden und lesen unsere Beschreibung, gucken die Bilder usw)

Es geht also darum, dass man messen kann, wie lange sich ein Kunde ihre Produktbeschreibung durchliest. Man sagt, man habe nur wenige Sekundenbruchteile sofort interessiert zu sein oder nicht. Das ist die Zeit, die Sie haben. Mit anspruchsvollen Bildern und Texten sowie einer tollen Textstruktur können Sie den „Leser“ einfangen.

  • Bleibt er länger auf ihrem Artikel so ist die Wahrscheinlichkeit auch höher, dass er kauft.
  • Ist er schnell wieder weg, so kauft er nicht.

Folge: Die Verkäufe sinken, ihr Artikel rutscht in den Treffern nach hinten.

Indirekte Amazon Ranking Faktoren

Faktoren, die wir nicht direkt steuern können, aber einen Einfluss auf Positionen haben sind

  • Preis
  • Conversion Rate (Wieviele kaufen dann den Artikel auch)
  • Anzahl verkaufter Artikel
  • Beststeller Status

Produktbilder

Nutze alle Bilder die möglich sind aus. Mehr und Details sind besser wegen Verweildauer des Kunden auf dem Artikel.
Die Bilder sollten freigestellt sein und wenn möglich auch Ausschnitte oder technische Zeichnungen des Produkts zeigen. Dies ist aber nur bei den Zusatzbildern erlaubt. Aber: Diese können auch die Funktionen des Produkts noch einmal verdeutlichen:

Kundenfragen

Kundenfragen sollten Sie als Verkäufer regelmäßig beantworten, um sicherzustellen, dass Kunden die richtigen Antworten bekommen haben. Beachten Sie, dass auch Kunden die Fragen beantworten können. Achten Sie darauf, dass diese korrekt Antworten.

Kundenfragen eigenen sich auch sehr gut, um den Informationsgehalt der Produktseite zu verbessern. So sollten die fehlenden Informationen direkt in der Beschreibung ergänzt werden damit die Kunden sich gleich das richtige Bild vom Produkt machen.

Welche Tools gibt es für die Amazon Keyword-Suche?

Hier einige Tool die Sie als Verkäufer nutzen können um die richtigen Keywords zu finden:
https://keywordtool.io/amazon
https://amz.sistrix.com/amazon/keywords
http://sonar-tool.com/de/

FAQ / Häufig gestellte Fragen

Kann man bei Amazon leicht erfolgreich sein?

Ja, die Effekte zeigen sich schneller als bei Suchmaschinenoptimierung bei Google. Effekte lassen sich relativ schnell nachvollziehen und führen auch schnell zu höheren Verkaufszahlen.

Muss man bei ähnlichen Artikeln andere Artikelbeschreibungen verwenden?

Bei Amazon ist im Gegensatz zu Google die Wiederverwendung von Texten nicht schlimm.

Bestraft Amazon Ranking Missbrauch?

Ja, und da gibt es viele verschiedene. Produkte können zum Beispiel auf inaktiv gestellt werden oder Bewertungen gelöscht. Es gilt also ehrlich zu sein in Bezug auf das Produkt und bezogen zu den Kunden. Das zahlt sich auf verschiedene Art positiv aus.

Amazon SEO Regeln sind anders

Da Amazon ein Marktplatz und eine Produkt-Suchmaschine ist, gelten hier andere SEO Regeln als bei normalen Suchmaschinen. Amazon möchte die Produkte zeigen, die am wahrscheinlichsten gekauft werden. Damit verdient Amazon schliesslich sein Geld

Welche weiteren Möglichkeiten gibt es?

Nun, aufgrund von dem was wir bisher gelernt haben bleibt noch eine Möglichkeit: Wir senden über bezahlte Werbung von aussen (also zB Google Adwords, Facebook) Kunden direkt auf unseren Artikel.

Die Folge wären – wenn man mal davon absieht, dass der bezahlte Besucher evtl bei jemand anderen kauft – , dass unser Artikel plötzlich sehr oft gekauft wird und dabei im Ranking steigt. Das muss man aber an der Marge durchtesten. Sobald wir die Werbung von extern abdrehen, kann es sein, dass der Artikel wieder nach hinten rutscht.

Hier muss also ganz genau und spitz gerechnet werden.

Dieser Artikel wurde bewertet 4,56 von 5 Sternen bei 165 Bewertungen

Benötigen Sie Hilfe?

Wir helfen gerne: Einfach ihre Email hinterlassen:

2 Antworten auf „Amazon Ranking steigern: Die besten Faktoren [neu 2020]“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.