SEO Kurs Teil 1: Was ist SEO

SEO was ist das / was heißt das ?

Seo, was ist das: Seo ist mehr als ein paar „Tricks“. SEO steht für SearchEngineOptimisation also zu deutsch SuchmaschinenOptimierung. Dabei wird nicht einfach eine Webseite so angepasst, dass man plötzlich bei Google oder Bing auf Platz 1 ist. Es geht um viel mehr. Was ist also wichtig, was ist zu beachten? Das erklären wir dir hier in unserem kostenlosen SEO Online Kurs.
Erst einmal die schlechte Nachricht gleich vorweg: Es gibt kein SEO. Es gibt keine Suchmaschinenoptimierung. Suchmaschinen wie Google und Co versuchen immer mehr, gute Texte zu erkennen. Wir müssen uns also nicht zuerst um die Suchmaschine kümmern, sondern um guten Content, also Inhalte. Wir benötigen gute Inhalte und diese optimieren wir dann so, dass Suchmaschinen wie Google uns gut verstehen. Das ist SEO.

Was ist das Ziel von SEO?

Die Hauptaufgabe einer Suchmaschine ist klar und einfach: Zeige das BESTE Ergebnis zu einer Suchanfrage als ersten Treffer. Wir müssen also die beste Antwort auf eine Frage liefern, dann sind wir ganz oben.
Würden wir uns auf Tricks wie man nach vorne kommt konzentrieren, so ist das nicht nachhaltig, denn wann immer Google oder Bing seinen Algorithmus anpasst, haben wir ein Problem wenn wir uns mit Tricks nach vorne gemogelt haben. Deswegen gehen wir den richtigen Weg, den des besten Inhalts.

Wenn wir diesen erstellt haben, dann optimieren wir diesen, dass die Suchmaschine uns optimal versteht.

SEO ist also ein Zusammenspiel aus Inhalt, Darstellung, technischen Faktoren und Auffindbarkeit. Besonders gut aufgefunden werden wir, wenn andere uns gut finden. Das sind die Links auf unsere Seite.

Unser kostenloser online SEO Kurs

Neben dem Weg zum besten Inhalt zeigen wir dir auch worauf es noch ankommt. Wieso der beste Inhalt nichts bringt wenn ihnen keiner kennt und findet usw.

Danach zeigen wir dir alle die weiteren Faktoren die ein bisschen mehr aus deinem Inhalt heraus holen können. Sie sind aber alle nur kleine Verbesserungen im Vergleich zu dem, wauf was es wirklich ankommt.

Wenn du in der Region München, Oberbayern , Niederbayern oder Oberpfalz einen SEO Kurs benötigst, sprich uns einfach an: Impressum.

Früher war SEO so einfach… !?


Früher war SEO / Suchmaschinenoptimierung eine Art kurze Checkliste mit der man wenn man diese gut abgearbeitet hatte auf Platz eins war. Heute ist das nicht mehr so.
Heute erkennt eine Suchmaschine immer besser, ob ein Text für einen Nutzer hilfreich ist. Es geht also darum ausführliche und hilfreiche Texte zu schreiben.
Im folgenden geht es darum auf was zu achten ist, um trotzdem weit vorne in den Suchergebnissen zu landen.

Hinweis:

Viele springen direkt zu den technischen Punkten hier im Artikel, MACHEN SIE DAS NICHT!

Es ist entscheidend die Grundlagen zu verstehen.

Wieso ist es so wichtig weit vorne in den Suchergebnissen zu sein?

Die Anzahl der Suchvorgänge ist rückläufig. Grund dafür ist der Wechsel der Display-größer und der Wegfall einer Tastatur. Kurz: Die Nutzer einer Suchmaschine wechseln vom PC Zuhause auf Handys. 
Sucht man auf einem Handy zum Beispiel nach Aspirin erscheinen dabei gar keine normale Suchergebnisse (auch ‚natürliche Suchergebnisse“ genannt) mehr auf dem Display:


Wenn Sie also die beste Webseite zum Suchbegriff Aspirin betreiben wird diese trotzdem nicht angezeigt, da Google und die anderen Suchmaschinene mehr an den Ergebnissen aus Shopping und den Anzeigen verdient.
Bei einem normalen PC-Bildschirm hätte man deutlich mehr Treffer gesehen

und mit einem normalen Tastatur dann lieber nochmal neu nach einem anderen Begriff gesucht. 

Verschiedene Analysefirmen haben das Verhalten der Nutzer analysiert und man sieht deutlich, dass bei einem normalen PC (hier als Web bezeichnet) sowie auf Mobilgeräten heute kaum noch jemand auf die Treffer der 2ten Seite klickt. SERP = Search Engine Result Page, also eine Suchergebnis-Seite. Bei Pos(ition) 11 beginnt Seite 2.


Wie man sieht, klicken auf den 1-3 Treffer 60% aller Nutzer, darunter wird die Luft schon sehr dünn. 
Wenn also bei einem Begriff wie Aspirin in Deutschland im Monat ca 40.000 Personen suchen (laut KWFinder.com) , bekommen die ersten 3 Treffer davon 24.000 Personen. Auf Platz 11 sind das gerade noch 1.080 Besucher. 
Allerdings ist es schon relativ schwer überhaupt auf Platz 11 zu kommen.
Hier kommt noch etwas dazu: Jeder sieht andere Suchergebnisse. Dazu kommen wir später.

Wie geht man also bei Suchmaschinenoptimierung richtig vor?

Mit SEO-Strategie und nicht zufällig. Viele Seitenbetreiber erstellen einfach viele Inhalte und das wars. Sind diese erstellt, wartet man wie eine Spinne, dass zufällig mit unglaublich viel Glück ein Besucher im Netz hängen bleibt. Dies wird auch so passieren. Was wäre aber gewesen, wenn das Spinnennetz genau die richtige Dichte gehabt hätte, dass genau die richtigen Fliegen darin sich verfangen… und was wäre gewesen, wenn diese Fliegen auch noch absichtlich ins Netz geflogen wären?

Man kann mit weniger Inhalten deutlich mehr Geld verdienen als mit vielen. Diese Inhalte müssen aber genau passen. Viele, die gut Geld verdienen investieren tausende Euro und Zeit in einen SEO-Artikel statt neue zu schreiben. Wir können das auch.

Dann mal los

Die verschiedenen Bereiche der SEO

In der Regel wird die Suchmaschinenoptimierung in folgenden Bereiche unterteilt:

  • Inhalte / Content: Wir benötigen den besten Inhalt für einen Treffer
  • Keywordoptimierung: Entwicklung von Keyword-Strategien
  • OnPage-Optimierung: Inhalte, Metadaten, Struktur
  • Informationsarchitektur: Sense of Place & Informationsscent etc.
  • Technisches SEO: technische Optimierung, wie Sitespeed, Crawling und Indexing
  • Mobile SEO: Mobile Optimierung und Mobile-Freundlichkeit
  • Off-Page Optimierung: interne und externe Verlinkung
  • SEO KPIs: Erfolgsmessung über sinnvolle Kennzahlen

Hier gehts weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.