WordPress upgraden (ohne FTP)

Kein FTP nötig

Weil gerade ein neues WordPress herausgekommen ist hier ein paar Tipps wenn WordPress nach FTP Zugangsdaten fragt.

Wir zeigen dir, wie ein WordPress upgrade ohne FTP Abfrage funktioniert bzw wie du dieses Problem löst.

Was ist zu tun um das WordPress FTP upgrade zu deaktivieren ?

Eigentlich braucht WordPress kein FTP beim Upgrade, WordPress upgraden ohne FTP ist kein Problem. WordPress kann sich alles selbst ziehen. Meisst liegt dann Rechteproblem vor in einem der Verzeichnisse. Darum kümmern wir uns und wir schalten auch FTP generell aus.

1# Backup erstellen

2# in der wpconfig.php and Ende hinzufügen

define('FS_METHOD','direct');

so dass die FTP Abfrage für das Upgrade deaktiviert ist

3# Rechte anpassen

chown www-data:www-data  -R * # Let Apache be owner
find . -type d -exec chmod 755 {} \;  # Change directory permissions rwxr-xr-x
find . -type f -exec chmod 644 {} \;  # Change file permissions rw-r--r--

Dazu benötigen wir Zugang auf den Server per Shell. Wenn du nur FTP Zugang hast, musst du die Rechte mit deinem FTP Tool entsprechend setzen: Verzeichnisse auf 755, Dateien auf 644.

4# Updates einspielen

Über den normalen Update weg im WordPress Backend.

5# NUR wenn SSL und hinter Proxy und Redirectfehler passieren

in wpsettings.php wieder hinzufügen:

$_SERVER['HTTPS']='on';

Jetzt sollte aktualisieren durchlaufen mit grünen Balken statt roten Fehlern wie

Die Aktualisierung konnte nicht installiert werden, da einige Dateien nicht kopiert werden konnten. Dies liegt meist an inkonsistenten Dateiberechtigungen.: wp-admin/includes/update-core.php

Hat das WordPress upgrade ohne FTP bei dir geklappt?
Schreib uns deine Erfahrungen in die Kommentare. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.