Wieso Verlage ihre Produkte 3 mal beschreiben sollten

Verlage die eigene Shops betreiben und ihre Artikel auch selbst bei Amazon verkaufen haben oft ein Content Problem.

Viele beschreiben ihre Bücher und sonstigen Inhalte nur einmal.

Diese Produktbeschreibungen gehen dann

  • in ihren Shop,
  • zu Amazon und
  • zu den Händlern und Buchportalen

(Zusätzlich kann hier noch Apple und Google Play zum Beispiel für ebooks kommen)

Diese 3 Gruppen sind ein Problem.

Der Grund ist ganz klar. Google mag es nicht wenn ein Inhalt genau gleich ist und meist ist halt Amazon oder die anderen Profishops in der Bewertung bei Google besser als der eigene Shop. Google zeigt dann die Treffer vom eigenen Shop wenn überhaupt weiter unten an.

Deshalb:

Erstelle 3 Shoptexte die sich gut unterscheiden und entscheide selbst, wem du welchen Text gibst und welche dann über welche XML/Onyx-Feeds laufen.

Formatierungsoptionen

Zu beachten ist auch, dass die jeweiligen Ziele andere HTML Tags und Formatierungsregeln haben. Amazon zB hat relativ eingeschränkte HTML Tags.