Facebook und Twitter richtig nutzen für deinen Content / SEO

Fügt man Links in Facebook oder Twitter ein, so holen diese sich im Hintergrund die Inhalte deiner Webseite. Damit die diese so angezeigt werden wie du das möchtest muss dein Template / deine Webseite entsprechend vorbereitet werden. Hier erfährst du wie das geht.

Facebook und Twitter lesen bestimmte Meta-Tags aus

Wenn du die URL deiner Webseite in Facebook oder Twitter ein gibts, so holt sich im Hintergrund ein Crawler die entsprechende Seite und blendet den Inhalt vor:

Das Bild, die Texte usw lassen sich dabei steuern also Facebook vorgeben.

Das geschieht über die Meta Tags des Open Graph Protokolls. Eigentlich ist das aber ganz einfach. Auch hier geht es wieder erst mal darum: Du benötigst Inhalte, die den Nutzer sofort neugierig machen. Was damit gemeint ist: Im Prinzip das Gleiche was für die Erstellung einer Landingpage gilt.

Du musst also überlegen, was du anzeigen willst, wenn jemand eine deiner Seiten in Facebook posten will. Wenn dir die Inhalte klar sind, dann passe dein Template entsprechend an. Wie das Grundsätzlich geht, kannst du im Artikel bzgl der Metadescription in WordPress ohne Plugin nachlesen.

Hier geht es allerdings um weitere Tags. Baue also zusätzliche Tags ein wie folgt:

Facebook Open Graph Tags

<meta property="og:title" content="Mein toller Titel">
<meta property="og:description" content="Hier erfährst du alles zu den besten....">
<meta property="og:image" content="http://www.deinblog.de/post1/bild.jpg">
<meta property="og:url" content="http://www.deinblog.de/post1/">

Twitter Meta-Tags

<meta name="twitter:title" content="Mein toller Titel">
<meta name="twitter:description" content="Hier erfährst du alles zu den besten....">
<meta name="twitter:image" content="http://www.deinblog.de/post1/bild.jpg">
<meta name="twitter:card" content="summary_large_image">

Aber: Twitter unterstützt auch die Facebook Tags, insofern kannst du dir die Twitter Tags eigentlich sparen.

Open Graph Tags prüfen

Ob du alles richtig gemacht hast, kannst du zB unter https://opengraphcheck.com/ prüfen

Zeitgesteuertes Posten

Dafür gibt es Tools wie Buffer. Man sollte aber nicht vergessen: Zeitgesteuertes Posten ist gut für eine vorherige Planung, trotzdem sollte man nicht nur Posten sondern auch immer auf die Antworten der Nutzer reagieren.